SPORTJAHR 2024

Intensive Charakterschulung während des Trainings


13.05.23 Kinder müssen schon lange genug in der Schule sitzen. Damit das am Nachmittag nicht so weitergeht, bietet vor allem Kampfsport einen idealen Gegenwert zum Alltag. Handy aus, Bewegung an, heißt es in der Kampfsportschule Pal Chang am Victor-Klemperer-Platz.

Unter Leitung von Trainer Matthias Rex, 5. Dan – Taekwondo, 1. Dan – Haidong Gumdo, lernen die Kinder Struktur, Dialektik, sportliche Bewegung. 

Kinder entwickeln sich schnell. Der Unterricht an der Sportschule ist in Altersklasse und Graduierung unterteilt. Damit wird für jeden der bestmögliche Fortschritt gewährleistet.

Spielerisch werden die Schüler immer tiefer in die Welt der Kampfkunst geführt.

"Wir trainieren mit ihnen und erklären, was sie da machen - genau darauf sind wir spezialisiert", so Rex.

Schulsport vermittelt häufig nur Sport. Das Training hier verbindet Bewegung mit Charakterentwicklung und Ziele, die Jungen und Mädchen wirklich anspornen. Nicht zuletzt führt das dazu, dass durch Prüfungen und abwechslungsreiche Inhalte regelmäßig neue Wünsche und Träume entwickelt werden. Dafür trainieren sie auch gerne mal zu Hause.

Kinder dürfen nicht immer ruhig stehen oder sitzen. Sie müssen sich bewegen um ihre koordinativen und motorischen Fähigkeiten auszubilden – und das so früh wie möglich. Niemand möchte, dass der Knirps später zwei linke Hände hat.

Während des Trainings unterziehen sich die Heranwachsenden einer intensiven Charakterschulung.

Selbstbewusstsein, Gerechtigkeit, Respekt und Geduld sind einige Werte, die bei uns gelehrt und altersgerecht erläutert werden

Kinder brauchen Freunde, noch besser ist es, wenn sie Freunde mit gleichem Hobby haben und sich gegenseitig motivieren können.

Auf dieser Grundlage schafft das Training bei Pal Chang den Reiz zum Spaß am Sport.

Gürtelprüfungen

Im Taekwondo erkennt man den Fortschritt nicht nur am Können, sondern auch an der Gürtelfarbe.

In regelmäßigen Abständen unterziehen sich unsere Schüler einer Gürtelprüfung.
Darin präsentieren sie das Erlernte, das sie für ihre Graduierung – genannt „Kup“ – beherrschen müssen.

Techniken, Partnerkämpfe, Bewegungsformen, Ausdauer und der beliebte Bruchtest sind Kriterien, die an diesem Tag getestet werden.

Bei einer bestandenen Prüfung erhalten unsere Schüler eine Urkunde und natürlich den heiß ersehnten neuen Gürtel.

Durch Willenskraft, Geduld und Beständigkeit schaffen es einige sogar bis ganz nach oben: das Erreichen des schwarzen Gurtes.


Überall anerkannt

Wenn unsere Sportler die Prüfung zum Schwarzgurt bestehen, landet das direkt auf den Tischen des Hauptzentrums in Südkorea - dem Kukkiwon.

Dort werden dann die sogenannten "Dan-" Träger eingepflegt und sind weltweit anerkannte "Black Belts".


Nach Plan

Wir überlassen nichts dem Zufall. Prüfungen und Inhalte werden weit im Voraus für unsere Mitglieder geplant und veröffentlicht.

So kann sich jeder optimal auf seine Herausforderung vorbereiten.

Mehr unter https://www.palchang.com/





Copyright © 2024 Marzahner-Promenade.berlin
created by 3-w-media.de