LITERATUR

Berlin liest ein Buch: "Arbeit" von Torsten Nagelschmidt


06.06.23 Es gibt kaum etwas Schöneres als etwas zusammen zu machen. radioeins, rbbKultur und der Landesverband Berlin des Deutschen Bibliotheksverbands (dbv) würden gern wieder gemeinsam mit Ihnen lesen.


Zum Stadtgespräch wird in der Aktionswoche "Berlin liest ein Buch" vom 26. Mai bis 9. Juni 2024 Thorsten Nagelschmidts Buch „Arbeit“, das als der „erste große Berlin-Roman des 21. Jh.“ gilt (Süddeutsche Zeitung).

Der Autor erzählt darin von Menschen, die in der Berliner Nacht arbeiten: als Taxifahrer, Drogendealer, Fahrradkurierin, Notfallsanitäterin, Spätibesitzerin, Polizistin, Hostel-Vizechef, Pfandsammlerin oder Türsteher.

In miteinander verwobenen Episoden schildert Nagelschmidt die Schicksale jener, die noch wach sind und ihren Job erledigen, während Studenten, Touristinnen und Raver feiern.

Der ungewöhnliche Roman lässt seine Figuren über die Bedeutung ihrer Arbeit zu Wort kommen und zeigt, wer die Stadt bei Nacht am Laufen hält.

„Arbeit“ ist im Verlag S. Fischer erschienen. Thorsten Nagelschmidt ist Buchautor, Grafiker, Sänger, Gitarrist und Texter der Punk-/Alternative-Rock-Band Muff Potter.

Wlada Kolosowa ist Schriftstellerin und Journalistin. Ihr Buch „Der Hausmann“ wurde 2023 für „Berlin liest ein Buch“ ausgewählt.

Donnerstag
06.06.2024
19:00 Uhr
Bezirkszentralbibliothek
Mark Twain –Artothek



Seit vier Jahren heißt es bei radioeins einmal im Jahr: ‚Berlin liest ein Buch‘- eine großartige Gemeinsam-Lese Event Erfahrung sozusagen. EIN Buch- das dann in der Region von möglichst vielen Menschen und an möglichst vielen Orten gelesen wird. Unser Buch beim diesjährigen ‚Berlin liest ein Buch‘ ist Thorsten Nagelschmidts Roman „Arbeit“. Thomas Böhm stellt uns das Buch vor, das es als Taschenbuch bei S. Fischer gibt. Hier klicken, reinhören

Copyright © 2024 Marzahner-Promenade.berlin
created by 3-w-media.de