EINZELHANDEL

Bestellen im Internet – besser bei Promenadengeschäften

Das Geschäft VIPside ist in der Promenade zurzeit gezwungenermaßen geschlossen. Doch bietet es seine stylische Kleidung im Internet-Shop an. 

30.01.21 Der Mensch ist ein Verbraucher. Und deshalb muss er kaufen. In den sogenannten Lockdownzeiten, wo die realen analogen Geschäfte geschlossen sind, boomt der Onlinehandel noch mehr als zuvor. Besonders bei Amazon wird viel bestellt und gekauft. Amazon gehört einem einzelnen Mann - Jeff Bezos. Sein Vermögen soll vor 2020 um die 170 Milliarden Euro betragen haben.

Wie im Internet zu lesen ist, soll die Corona-Pandemie seinem Reichtum noch einmal mehr als 100 Milliarden Euro Zuwachs gebracht haben – bis Mitte 2020. Das ist auch hiesigen Kunden zu verdanken. Amazon zahlt in Deutschland Steuern im unteren einstelligen Prozent-Bereich, weil es seine Zentrale in einem  anderen Land hat

Anders als die Besitzer der Einzelhandelsgeschäfte in der Marzahner Promenade.

 

 Sie machen jetzt weder Umsatz und schon gar nicht Gewinn. Die staatliche Unterstützung hilft eventuell, die Fixkosten zu bezahlen.

Doch einige Einzelhändler bieten Ihre Waren im Internet an – auch in eigenen Shops. So, wie der Vipeside-Store, der zurzeit in der analog-Realität auch noch die nächsten Wochen geschlossen bleiben soll.  

Im sehr umfangreich und klasse aufgestellten VIPside-Onlineshop https://www.vipeside.com/  können die InteressentInnen nach Herzenslust shoppen. Und um die Versandkosten zu sparen, die bestellte Ware im Geschäft in der Promenade – MP 26 - abholen.  Angeboten werden Kleidung für Damen und Herren der Marken Fact of Life, Yakuza, Sourkrauts, Alif and Kickin. Cipo & Baxx Jeans, King Kerosin, Affliction / Xtreme Couture, Picaldi Flex Fit, Superdry.

Copyright © 2023 Marzahner-Promenade.berlin
created by 3-w-media.de