Wandmosaik
Victor-Klemperer-Platz
Freizeitforum
Wandmosaik
Fotos: Erik-Jan Ouwerkerk

Der Tenor des diesjährigen Osterweges ist Aufbrechen – Brücken finden.

Während des Weges wird auch viel gesungen, zum Beispiel das alte Volkslied : Im Frühtau zu Berge wir zieh´n, wallera.

 Der Weg führt schließlich ins Stadtteilzentrum in der Marzahner Promenade, wo die Ausstellung „Wege nach Marzahn-Hellersdorf“ und ein kleiner Imbiss warten.

Dazu gibt es weitere Ansprachen: Gul Arian „Flucht, Migration und Ankommen“, Chantal Münster „Aufbruch in eine diskriminierungsfreie Zukunft“, Petra Pau „Aufbrechen aus Krieg – der Krieg in der Ukraine und seine Auswirkungen“, Nadja Zivkovic „Vereinsamung durch Corona-Pandemie“.

Zum Abschluss des diesjährigen Osterweges lädt Ute Thomas zum Basteln ein.

 In Vorbereitung des Osterwegs am Ostermontag füllte Martina Polizzi, Leiterin des Stadtteilzentrums der Volkssolidarität in der MP 38, Osterkörbe mit gekochten Eiern, die alle einen hübschen Eierwärmer verpasst bekamen.

Diese Eier bekommen die TeilnehmerInnen des Osterwegs. Die Eierwärmer wurden von den Frauen in der MachBar 37 gefertigt, genäht, gestrickt, gehäkelt – 2000 Stück an der Zahl.

1000 Stück sind als Osterüberraschung für den Fahrbaren Mittagstisch der Volkssolidarität gedacht. Der Rest wird verschenkt oder gegen eine Spende abgegeben.  

Copyright © 2022 Marzahner-Promenade.berlin
created by 3-w-media.de