POLITIK

Konzertierte Strategie für die weitere Entwicklung

Foto v.r.n.l.: Rainer Uhlig, Leiter des degewo-Kundencenters Gewerbe, degewo-Gewerbe-Verwalter Hartwig Bruhn, Bezirksbürgermeister Gordon Lemm, Promenaden-Manager Holger Scheibig 

10.06.22 Am 25. Mai stimmten sich das Bezirksamt und degewo über eine konzertierte Strategie für die Entwicklung der Marzahner Promenade ab.

Dazu traf sich Bezirksbürgermeister Gordon Lemm mit den degewo-Kollegen Rainer Uhlig, Leiter des Kundencenters Gewerbe, Promenaden Manager Holger Scheibig und Gewerbe-Verwalter Hartwig Bruhn vor Ort.

Auf einem intensiven Gang über die Promenade wurden die unterschiedlichen Maßnahmen vorgestellt und besprochen.

 

Während degewo seit mehreren Jahren eine beträchtliche Geldsumme in Veranstaltungen steckt - Nachbarschaftsfest, Klang- und Kunst Promenade, Christmas Promenade - hat der Bezirk bis 2020 die gesamte Promenade saniert und ist nun für die Pflege der neu gestalteten Flächen zuständig.

Im Zentrum des Gesprächs stand die Frage, wie die Qualität der Promenade als imagebildendes Element für Marzahn erhalten und weiter ausgebaut werden kann.

Neben der laufenden Pflege der Grünflächen und der regelmäßigen Säuberung der gepflasterten Bereiche muss auch dafür gesorgt werden, dass Vandalismus und Verunstaltungen - wie etwa die derzeit kaputte Sitzbank im Oktogon unterhalb des Marktplatzes - schnellstmöglich wieder repariert und beseitigt werden.

 

Nur so kann einem "Verkommen" der Promenade vorgebeugt werden.

 Aus dem Zusammenspiel von hochwertiger "Bespielung" und einem vorzeigenswerten Äußeren soll so langfristig ein Vorzeigeprojekt im Zentrum Marzahns entstehen.

Die Begehungen sollen halbjährlich wiederholt werden, um die ergriffenen Maßnahmen weiter zu optimieren.

Copyright © 2022 Marzahner-Promenade.berlin
created by 3-w-media.de