BUNTES

Da wächst was! Aber was ist das?

29.6.20 Auf dem kurzgemähten Rasen neben dem Kinderspieplatz am FAIR macht eine seltsame Riesenpflanze auf sich aufmerksam. An der stacheligen Erscheinung könnte man auf eine Distel schließen. Sie reckt sich fast zwei Meter in die Höhe, breitet weit ihre stacheligen Blätter aus und bei Sonnenschein öffnet sie ihre recht großen  lila Blütenkörbchen. Ein wahrhaft schöner und seltener Hinkucker. Wie aus dem Internet nach einiger Recherche zu erfahren ist, handelt es sich hier um eine „Gewöhnliche Eselsdistel“.

29.6.20 Der simple Name täuscht, denn um diese Distelart ranken sich wunderbare Geschichten. Sie kommt in ganz Europa, Teilen Asiens und Nordafrikas vor.

In Schottland wird sie Scotch Cottonthistle genannt und im Wappen des Landes verewigt. Das kam so: Der Legende nach wurde im 13. Jahrhundert ein nächtlicher Überraschungsangriff barfüßiger Wikinger durch die stechenden Dornen der Eselsdistel entdeckt und schließlich abgewehrt. Der Distelorden - Order of the Thistle - ist Schottlands ältester und höchster Orden. Geschrieben steht auch, dass Teile der Pflanze essbar seien und die Eselsdistel bereits in der Antike als Heilmittel Verwendung fand. Ein Tee aus Wurzel und Blättern soll bei  Krämpfen der Rückenmuskulatur und zur Stärkung des Herzens und Kreislaufs helfen. Belege dafür gibt es jedoch nicht.

Copyright © 2022 Marzahner-Promenade.berlin
created by 3-w-media.de