GESUNDHEIT

Erste Schritte für Mutter und Kind gut vorbereitet

03.07.20 Neun Monate hat die werdende Mutter Zeit, sich auf einen völlig neuen Lebensabschnitt vorzubereiten. Da wächst ein Kind in ihr heran, der Körper verändert sich, die Essgewohnheit ebenfalls, Morgenübelkeit kommt auf. Da gibt es so Vieles zu bedenken und zu beachten, bis das Baby auf die Welt kommt, wenn es geboren wird und vor allem, wenn es dann da ist.

 

Erste Schritte...

„Ich hatte schon immer eine genaue Vorstellung, wie meine Praxisräume einmal aussehen sollen, hier konnte ich es endlich verwirklichen“, freut sich Hebamme Oksana. Die Räume sind große und lichtdurchflutet, auffallend die harmonische und doch kraftvolle Farbigkeit sowohl der Wände, der Fußböden, Teppiche, Spielzeuge und Wandgestaltungen. Dabei half eine Künstlerin mit, die die Wände mit gemalten Bildern versah. Natürlich ist alles sehr sauber und entspricht höchsten klinischen Anforderungen.

Große Vielfalt im Angebot

Die Praxis von Oksana zeichnet sich durch eine große Vielfalt an Angeboten für Mutter und Kind aus. Das kann jeder auch schon an den Scheiben der breiten Fensterfront nachlesen. Zum Teil ist die Schrift sogar in Neonfarben, die nachts ein wenig leuchten. Übrigens sind fast alle Angebote sowohl für deutsche als auch russische Mütter, zum Teil in eigenen Kursen.

Wichtiger aber als alles Äußere ist das Angebot. Für die bis zu 120 Mütter jährlich gibt es neben einer umfassenden Beratung geburtsvorbereitende Kurse. Hier lernt die Schwangere, was sie alles benötigt, wenn das Baby da ist, aber auch Atemtechnik, die während des Geburtsvorganges wichtig ist. Und es gibt einen Vorbereitungskurs, wo die werdende Mutti den späteren Umgang mit dem Neugeborenen lernt, z.B. Stillen, Wickeln, Baden. Die Geburt nimmt Hebamme Oksana nicht selber vor. Sie ist der Ansicht, dass eine Geburt unter klinischen Bedingungen vor sich gehen sollte, weil hier für alle Eventualitäten schnell, umfassend und professionell gesorgt werden kann. Dafür ist sie dann wieder für die Wochenbettbetreuung zuständig. Als Nachsorge bietet sie Kurse für Mutter und Kind, Babygymnastik, Krabbelgruppen, Rückbildungsgymnastik und nach einem eigenen Konzept Beckenbodengymnastik an. Letzterer Kurs ist dabei nicht nur zur Nachsorge für junge Mütter gedacht. Angesprochen werden sollen damit auch ältere Frauen, da der Beckenboden sich im Alter stark verändert und doch gut trainiert werden kann.

Bald auch Kneipp für Babys

Zu den Praxis-Angeboten zählt ebenfalls Softlasertherapie, die unter anderem zur Schmerzbehandlung und bei wunden Brustwarzen dienlich ist.

Wer sich näher mit dem Angebot von Hebamme Oksana vertraut machen möchte, kann das auf ihrem Instagram-Account „oksanahebamme“, wo sie wöchentlich mindestens zwei bis drei Beiträge mit Fotos postet. Ganz neu wird ab August die Onlineanmeldung für Termine in der Hebammenpraxis über das Webportal „Doctorlib“ sein. „Ich finde es wichtig, immer etwas Neues zu lernen und für die Praxis umzusetzen“, meint Oksana Kulik. So will sie demnächst auch Kneippanwendungen für Babys anbieten.

Copyright © 2022 Marzahner-Promenade.berlin
created by 3-w-media.de