KUNSTPREIS

Der Betonfuchs ist ein neuer Preis für Künstler

22.10.22 So etwas gab bisher noch nicht im Bezirk. Das Preis wird das erste Mal vergeben.

Die Mitglieder der Neuen Kunst Initiative Marzahn Hellersdorf wollen die zeitgenössische Kunst im Bezirk sichtbar machen und mehr Möglichkeiten für Künstler anbieten.

„Wir hoffen ein neues und breiteres Publikum anzusprechen, einzubeziehen und die Kunst zugänglicher zu machen,“ schreibt Wolfgang Strack, Mitglied der NKI.

Ohne spezielle Thematik kann jeder sein Kunstwerk abgeben.

Es wird unkuratiert, ohne Erwähnung des Künstlers und Titel in der Galerie ausgestellt. Einen Monat lang kann das Publikum anonym abstimmen.

Es gibt also auch keine Jury die entscheidet, ausschließlich die Besucher bestimmen wer gewinnt. Durch dieses Abstimmungssystem hat das Publikum die Möglichkeit, Teil des Kulturprozesses im Bezirk zu sein.

 Die Idee stammt von Marc Pospiech und Elena Kaludova, organisiert von der NKI. Sie sind die Urheber.

In der offiziellen Mail der NKI heißt es:

„In diesem Jahr wird der Marzahner Publikumspreis für bildende Kunst BETON FUCHS 2022 zum ersten Mal verliehen. Vom 12. November 2022 bis zum 15. Dezember 2022 kann das Publikum im Projektraum Galerie M für sein Lieblingswerk abstimmen. Der Gewinner wird am 16. Dezember, um 18 Uhr, im Projektraum Galerie M bekannt gegeben und erhält eine Statuette und einen Geldpreis.

Wer kann teilnehmen?
Alle Künstlerinnen und Künstler, unabhängig von Alter, Geschlecht, Bildungsstand oder Nationalität, die ihre Werke am 11. November ab 10 Uhr im Projektraum Galerie M, Marzahner Promenade 46, 12679 Berlin, physisch einreichen können. Die Galerie wird so viele Werke aufnehmen, bis kein Platz mehr ist. Jede/r Künstler/in hat 2 vertikale Quadratmeter an der Wand oder 2 Kubikmeter Platz im Raum. Die Künstler/innen können so viele Werke ausstellen, wie sie auf dem vorgesehenen Platz unterbringen können.

Die Arbeiten werden nummeriert und sind für die Abstimmung anonym. Das Publikum hat einen Monat Zeit, um für sein Lieblingswerk zu stimmen. Die Abstimmung ist ebenfalls anonym und findet nur in der Galerie mit Hilfe von nummerierten Karten statt. Sobald der Preis vergeben ist, werden die Namen aller Künstler/innen bekannt gegeben, und die Ausstellung wird einen weiteren Monat lang zu sehen sein. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Einschränkung: keine verderblichen, explosiven oder gefährlichen Gegenstände. Werke, die Hassreden enthalten oder zu Gewalt und Hass gegen Einzelpersonen oder Personengruppen aufrufen, sind von einer Teilnahme an der Ausstellung ausgeschlossen.

Organisiert von -Neue Kunst Initiative Marzahn-Hellersdorf- www.nki-berlin.de Kooperationsprojekt mit dem Bezirksamt Marzahn-Hellersdorf, gefördert aus Mitteln des Bezirkskulturfonds und des Programms BESD II der Senatsverwaltung für Kultur und Europa. Unterstützt durch degewo AG.

Bei Fragen schreiben Sie uns bitte per E-Mail an: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Copyright © 2022 Marzahner-Promenade.berlin
created by 3-w-media.de