POLIZEI

Dank schneller Zeugin auf frischer Tat ertappt

06.01.23 Einer aufmerksamen Zeugin ist es zu verdanken, dass Einsatzkräfte des Polizeiabschnitts 33 Mittwochmittag in Hellersdorf in einem Mehrfamilienhaus in der Mark-Twain-Straße einen Einbrecher festnehmen konnten.

Die Frau hatte gegen 13.15 Uhr ein lautes Klirren vom Balkon ihrer im Hochparterre wohnenden 85-jährigen Nachbarin gehört, dort ein kaputtes Fenster gesehen und umgehend den Polizeinotruf gewählt.

Die Beamtinnen und Beamten klingelten bei der Seniorin, die bis dahin noch nichts von dem Einbruch mitbekommen hatte und nahmen den 43-jährigen Tatverdächtigen, der sich noch in der Wohnung befand, fest.

Er hatte sich offenbar über das Fenster Zutritt zu der Wohnung verschafft und darin bereits einige Behältnisse geöffnet.

Der Mann kam zur Feststellung seiner Identität in einen Polizeigewahrsam, wo ihm auch Blut entnommen wurde, da der Verdacht bestand, dass er unter dem Einfluss berauschender Mittel agierte.

Anschließend wurde er der Kriminalpolizei der Direktion 3 (Ost) übergeben, welche die weiteren Ermittlungen führt. Der 43-Jährige soll im Laufe des heutigen Tages einem Haftrichter zum Erlass eines Haftbefehls vorgeführt werden.

Was passiert in den nächsten Baujahren?

Die Brücken sind marode und müssen dringend erneuert werden. 

Daher werden die drei Straßenbrücken mit den dazugehörigen Rampen- und Verbindungsfahrbahnen neu errichtet.

Auch die Straßenbahnbrücke der BVG wird neu errichtet und der Fußgängertunnel während der Umbauten wieder instandgesetzt.  

Bis ins Frühjahr 2024 hinein wird in der ersten Bauphase der Brückenknoten 1 erneuert.

Das ist das 140 Meter lange Brückenwerk, unter dem die Fernwärmeleitung von Vattenfall, eine Betriebsstraße der BTB Recycling GmbH sowie Fernbahn- und S-Bahn-Gleise verlaufen. 

Damit der Autoverkehr während der Bauarbeiten weiterlaufen kann, werden die beiden Brücken, die über die S-Bahn-Gleise führen, zeitversetzt abgerissen. Radfahrer und Fußgänger müssen sich dabei den nördlichen Fußweg teilen.

Während der Bauphase stehen auf der Landsberger Allee weniger Fahrspuren zur Verfügung. 

Bis zum Frühjahr 2024 sollen zudem auch die beiden stadteinwärts und stadtauswärts führenden  auseinanderliegenden Richtungsfahrbahnen zusammengelegt werden.

Ab 2024 ist auch der S-Bahnverkehr von Veränderungen betroffen.  

Weitere Informationen zum Marzahner Knoten hier

 

Copyright © 2023 Marzahner-Promenade.berlin
created by 3-w-media.de