POLIZEI

Rettungskräfte mit Pyrotechnik angegriffen

10.01.23 Rettungskräfte wurden Sonntagabend in Hellersdorf mittels Pyrotechnik attackiert. 

10.01.23  Gegen 20.50 Uhr trafen die Besatzungen zweier Rettungswagen in der Etkar-André-Straße ein, nachdem sie von dort zu einem medizinischen Notfall alarmiert worden waren.

Unmittelbar nach ihrem Eintreffen vernahm eine Rettungskraft, dass ein Böller aus dem Fenster einer im vierten Obergeschoss gelegenen Wohnung auf eines der Fahrzeuge geworfen wurde und auf dessen Dach explodierte.

Kurz darauf warf derselbe Mann drei weitere Sprengkörper, die wiederum zwischen den Einsatzfahrzeugen umsetzten.

Dabei wurde glücklicherweise niemand verletzt. Nachalarmierte Einsatzkräfte der Polizei klingelten und klopften wenig später erfolglos an der Tür der lokalisierten Wohnung.

In Abstimmung mit der Staatsanwaltschaft wurde von weiteren Maßnahmen abgesehen.

Die weiteren Ermittlungen wegen tätlichen Angriffs auf Vollstreckungsbeamte und gleichgestellte Personen, versuchter gefährlicher Körperverletzung sowie versuchter Zerstörung wichtiger Arbeitsmittel hat ein Fachkommissariat der Polizeidirektion 3 (Ost) übernommen.

2021 erhielt Dagmar Poetzsch die Hans-Böckler-Medaille für ihre gewerkschaftliche Aktivität und weil sie maßgeblich das Zusammenwachsen der Ost- und der Westberliner Bildungsgewerkschaften mitgestaltete, bis 2011 stellvertretende GEW-Landesvorsitzende war und bis 2019 die GEW im Bezirksfrauenausschuss vertrat.

Dagmar Poetzsch ist zu erreichen per Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Ein ausführliches Interview mit und über Dagmar Poetzsch hier

 

Copyright © 2023 Marzahner-Promenade.berlin
created by 3-w-media.de