Inhaber Frank Hennig ist selbst begeisterter Paintballgamer. Aber nicht einfach nur ein Gamer. Als Ligakoordinator für den Deutschen Paintball Berlin/Brandenburg richtet er auf eigenem Turnierfeld Turniere aus für unterschiedliche Ansprüche und Gruppierungen. So traten vor Kurzem im Juli beim Pärchencup – nicht wie vielleicht vermutet Ehemann gegen Ehefrau – sondern Paare gegen Paare an.

Wenn es auch nicht unbedingt die Laufkundschaft ist, von dem das Actiosports-Geschäft lebt, so kann doch jeder Laie einfach zum Spaß einmal diesen Funsport ausprobieren. Dazu bedarf es keiner teuren Ausrüstung, alte Schuhe, alte Sachen, ein Tuch als Maske (die ist hier Pflicht) genügen. Frank Hennig berät den Spielwilligen gern und empfiehlt auch Freizeit-Spielfelder in der Nähe. Wer dann tiefer in den Sport einsteigen und vom Laien zum Profispieler werden möchte, hat in seinem Geschäft die reichste Auswahl. Neben dem Verkauf gibt es hier auch Techservice, falls ein Ausrüstungsteil repariert werden muss. 

 So ein Paintballspiel bietet sich auch als Geburtstagsgeschenk für den Nachwuchs an. Kinder ab 5 Jahren können damit beginnen. Kinder von 5 bis vollendetem 17 Lebensjahr bekommen laut Paintballsatzung dafür eine eigene kindgerechte Ausrüstung. Deshalb, so Hennig, sind 17jährige nicht so begeisterte Spieler, weil ihnen die Ausrüstung zu „kindisch“ ist. Sie kommen aber gern, wenn sie 18 geworden sind und mit großen „erwachsenen“ Farbkugeln auf den „Gegner“ schießen dürfen. Das bringt dann richtig viel Fun and Action.

Copyright © 2020 Marzahner-Promenade.berlin
created by 3-w-media.de