2. Klang & Kunst Promenade

Das war kein Liebeslied – aber sehr viel Kunst

 

13.08.22 Heute endet eine bislang einmalige Kunstaktion auf der Promenade. Sie begann am 25. Juni.

Eine Gruppe internationaler KünstlerInnen von der Universität der Künste Berlin und KünstlerInnen der neuen Kunstinitiative Marzahn-Hellersdorf boten in dieser Zeit ein vielgestaltiges Programm.

Da gab es die Ausstellung THIS IS NOT A LOVE SONG - RAUME FÜR AKTIVIERUNG, die Gelegenheit für Begegnungen gab. 

This is not a Lovesong heißt auf deutsch: Das ist kein Liebeslied. 

Doch die Kunstaktionen zogen sich auch über die gesamte Promenade hinweg mit über 50 künstlerischen Aktionen.

Es gab Gesprächsreihen, Filmabende, Workshops, Spaziergänge... 

Viele Menschen vor Ort nahmen die Einladung an und schauten und beteiligten sich an den Aktionen. 

Heute ist um 18 Uhr die Finissage, die Abschlussveranstaltung in der Galerie M. Gäste sind herzlich willkommen.









Kleiner Bild-Rückblick auf die Kunstaktionen in den vergangenen Wochen. Fotos: Wolfgang Strack

 

FREIZEIT

Tanzen lernen vor der Tür oder richtig auf dem Tanzparkett

Anmeldung für beide Kurse online. https://danceflair.de/online-anmeldung/

12.08.22 Wenn Sie durch das LeProm gehen, können Sie auch tanzen lernen.

Vor den Schautafeln für Tanzschritte bei der Tanzschule DanceFlair bleiben Sie stehen und schieben entsprechend der Grafik Ihre Füße. Zum Beispiel zum Langsamen Walzer: 

 „Rechter Fuß gerade nach vorne. Linker Fuß diagonal nach vorne. Rechten Fuß seitlich ranschließen. Linker Fuß gerade zurück. Rechter Fuß diagonal nach hinten. Linken Fuß seitlich ranschließen.“ 

2. Klang & Kunst Promenade

Afrikanische Trommeln und Tänze zogen  Schaulustige an

youtube

Der Karneval der Kulturen mit der Gruppe Odjafrik Art Percussions als Highlight. 

10.08.22 Odjafrik Art Percussions sorgte wahrlich für Feuer bei ihrem Auftritt vergangene Woche auf dem Platza de la Musica (vor Tedi).

Die Gruppe ist Bestandteil des Karnevals der Kulturen, der jährlich mit viel großartigen künstlerischen und Showdarbietungen und natürlich einem unzähligen Publikum durch Berlin zieht.

Auch hier in der Promenade sorgte das imposante Schauspiel der afrikanischen Tänzer und Trommler der Gruppe Odjafrik Art Percussions für sehr viel Aufsehen und Zusehern. 

VERANSTALTUNG

Magazin „ZEIT Verbrechen“ - Sabine Rückert und Daniel Müller zu Gast

 Bitte anmelden unter (030) 54 70 41 54 oder per Mail Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

08.08.22 Warum lässt eine Frau ihren Mann erschießen?

Wie kommt ein Kommissar an ein Geständnis? Warum lügen Zeugen manchmal? U

nd was, wenn Unschuldige in die Mühlen der Strafjustiz geraten – und niemand ihnen glaubt?

In einer Info-Mail der Bezirkszentralbibliothek Mark Twain heißt es: 

MENSCHEN

Nähkunst-Performance mit Künstler Georg Scherlin 

youtube

07.08.22 Eine Woche jeden Nachmittag saß Georg Scherlin unter den schattigen Bäumen vor dem FAIR und nähte. Was es damit auf sich hat und was daran Kunst ist, das verrät der Künstler in diesem Interview. 

KULTUR

Zwei großartige Festivals auf einmal und auf einem Platz

Kultursommer mit Zirkusdarbietungen konnten gestern auf dem Victor-Klemperer-Platz erlebt werden. 

06.08.22 Liegestühle sind im Trend. Sie sind nicht nur bequem, auf ihrer Stoffplane lassen sich so schön Logos und Slogans drucken, die weithin ihre Nachricht verkünden.

Gestern standen hunderte Liegestühle auf dem Victor-Klemperer-Platz. Doch die Slogans waren nicht zu erkennen, weil die Liegestühle alle besetzt waren.

Zahlreiche Zuschauer hatten es sich Freitagnachmittag nicht nehmen lassen, dem Programm des Berliner Kultursommerfestivals zuzuschauen. 

KINO

Wer Horror liebt, greift zum schwarzen Telefon

Schauspieler: unter anderem Mason Thames, Madeleine McGraw, Ethan Hawke. Hier eine längere Rezension.

05.08.22 Wer Horror im Kino liebt und mindestens 16 Jahre alt ist, hat heute und morgen Abend je 22.30 Uhr im UCI Kino die Möglichkeit, sich Schauer über den Rücken laufen zu lassen. 

Ein schalldichter Kellerraum. Ein defektes Telefon. Niemand kann den 13-jährigen Finney Shaw (Mason Thames) schreien hören, als er von dem sadistischen Serienmörder "Der Greifer" entführt wird.

Als das Telefon plötzlich klingelt und eine geheimnisvolle Stimme ihm einen wertvollen Tipp gibt, wird klar: Jemand hört ihn, und wer immer es ist, weiß genau, was Finney erwartet, wenn er es nicht schafft, aus dem Keller zu fliehen. Jede Stimme ist ein Opfer. Jede Verbindung ein Hinweis. Jeder Anruf könnte sein Leben retten. Dann klingelt es erneut ... (Quelle: Verleih)

 

M-PROMI

Viele Veranstaltungen und etwas ganz Neues im Herbst

Wieder zahlreiche Interessenten beim Promenadenfrühstück vergangene Woche.

04.08.22 Ende vergangener Woche fand ein neues Promenadenfrühstück mit zahlreichen Beteiligten statt, zu dem Promenadenmanager Holger Scheibig eingeladen hatte.

Von der degewo nahm Reiner Uhlig, Leiter Gewerbeimmobilien, teil.

Den Inhalt des Treffens fasste Holger Scheibig in einem Protokoll zusammen. Darin heißt es: 

Folgende Missstände auf der MP werden genannt.

  • Herr Worgull vom BA MH wird gebeten, die Kollegen im Bezirksamt um Bearbeitung zu bitten.
    • Großes Loch in der Bank am Oktogon
    • Unkraut und Trockenheit auf Grünflächen
  • degewo wird sich um Folgendes kümmern:
SOZIALES

Hilfe gehäkelt für Sternenzauber und Früchenwunder



 Drei Damen im Nähcafé der MachBar37 häkeln und stricken winzige Bekleidung für Frühgeburten.

02.08.22 Seit Wochen schon häkeln und stricken drei Damen in der Nähstube der MachBar37 an winzigen Jäckchen, Mützen, Höschen, Strümpfchen.

Darum gebeten wurden sie vom Verein Sternenzauber und Früchenwunder e.V.

Dieser Verein nahm sich vor Jahren eines Themas an, das in der Öffentlichkeit eher nicht so angesprochen wird: Frühgeburten und Totgeburten.

Bei 33 Prozent der Schwangerschaft kommt das Kind zu früh zu Welt, noch nicht voll entwickelt und winzig klein.

„Schätzungsweise 30.000 Kinder ziehen in Deutschland jährlich zu den Sternen, weil sie während der Schwangerschaft, der Geburt oder kurze Zeit später versterben“, heißt es auf der Internetseite des Vereins. 

SOZIALES

Spätlese mit Parkfest - Helfer gesucht

01.08.22 Am 10. September soll das Marzahner Parkfest - Miteinander in Vielfalt – gefeiert werden.

Organisiert wird das Fest von „BENN Blumberger Damm“ gemeinsam mit Nachbarinnen und Nachbarn. Wer mitmachen will, kann gern vorbeikommen – MP 36.

In einer Mitteilung zur Festvorbereitung von BENN heißt es:

„Wenn Sie uns am Fest unterstützen wollen, zum Beispiel mit einem selbstgebackenen Kuchen. Melden Sie sich gerne.

Außerdem suchen wir für unser Lese- und Parkfest Menschen aus Marzahn, die selber Geschichten oder Gedichte schreiben und Lust haben diese vor einem Publikum vorzutragen!

Die Marzahner Spätlese findet am 10.09.2022 bereits zum dritten Mal im Bürgerpark Marzahn statt.

 

FERIEN

Im Dschungelkletterwald herumtollen





Kutumba-Dschungelkletterwald - Geöffnet ist in den Sommerferien Mittwoch bis Sonntag: 10:00 - 19:00 Uhr, Montag + Dienstag geschlossen

31.07.22 Noch bis zum 19. August sind die Sommerferien. Wer nicht verreiste, kann bei dem jetzigen schönen Wetter viel draußen unternehmen. Aber auch Drinnen kann es richtig schön sein.

Zum Beispiel bei Kutumba im LeProm. Wie zu erfahren war, wurde der Bereich für Kleinkinder neu umgestaltet.

Jetzt können auch die Kleinsten noch besser auf Entdeckungsreise im KUTUMBA-Land gehen.

2. Klang & Kunst Promenade

Wochenende mit Kunst – jeder kann mitmachen


Feuer, Wasser, Wut


Feuer, Wasser, Wut


Verkehrtes Grau


Näh-Performance


Näh-Performance

Drei Kunstaktions-Tage zum Mitmachen. Fotos: Wolfgang Strack

29.07.22 Von heute bis Sonntag sind die Künstler und Künstlerinnen der Universität der Künste wieder mit zahlreichen Aktionen auf der Promenade aktiv.

Cewing Citis, die Nähperformance mit Georg Scherlin, beginnt um 12 Uhr unter den schattigen Bäumen vor dem Freizeitforum auf dem Victor-Klemperer-Platz.

Da er und Mitstreiter schon einige Tage nähen, ist die Decke aus Kleiderflicken schon gut vorangekommen. 

POLIZEIMELDUNG

Jugendliche randalieren, werfen mit Steinen, verletzen Menschen

29.07.22 Polizeimeldung vom 28.07.2022

Zu randalierenden Jugendlichen, die gestern Abend in Marzahn unter anderem mit Steinen warfen, mussten Einsatzkräfte der Polizei ausrücken.

Nach den bisherigen Erkenntnissen liefen zwei Arbeitskollegen gegen 18 Uhr in der Borkheider Straße zu ihrem Firmenfahrzeug, als ein Jugendlicher sie nach Feuer fragte.

Nachdem sie dies aufgrund seines vermeintlichen Alters verneint hatten, beleidigte der Bursche die beiden Männer im Alter von 29 und 42 Jahren massiv.

Copyright © 2022 Marzahner-Promenade.berlin
created by 3-w-media.de