Wandmosaik
Victor-Klemperer-Platz
Freizeitforum
Wandmosaik
EINZELHANDEL

Gläser, DVDS, Uhren und vieles mehr „to go“

Es ist zwar temperaturmäßig etwas kalt draußen um vor der Tür zu stehen. Doch Heiko Ziemann, Inhaber vom Marzahner An&Verkauf, hofft sein Geschäft in der langen Schließzeit von Mitte Dezember bis jetzt Ende Januar  mit online-offline-Verknüpfungen am Leben zu erhalten. 

 11.01.21 Geschäfte so richtig öffnen mit Kunden und Kundinnen drinnen – das ist zurzeit nicht erlaubt. Bestellen und abholen aber schon. Was Gastronomen können, kann der Einzelhandel auch. In Windeseile puschen Einzelhändler ihre bislang etwas vernachlässigten Onlineshop-Möglichkeiten. So auch Heiko Ziemann vom Marzahner An&Verkauf in der MP 42.

 

MENSCHEN

Es wird ein Mädchen

Maßschneiderin Graf bei der Arbeit an dem rosa Umschlagtuch für ihr Baby, das in wenigen Tagen das Licht der Welt erblicken wird. 

 09.01.21 Jede Generation hat ihre eigenen Kämpfe zu kämpfen, ihr eigenes Schicksal zu tragen. In wenigen Tagen erblickt das Baby von Daria Graf das Licht der Welt. Es wird ein Mädchen. Gezeugt, getragen und geboren in Corona-geprägter Zeit. Welche Kämpfe wird es zu kämpfen haben in seinem Leben?

Zumindest bekommt es zunächst ein wunderschön seidigweich-kuscheliges rosafarbenes Umschlagtuch, wenn die Mutter es vom Krankenhaus nach Hause trägt. An diesem Tuch arbeitet die Mutter und gelernte Maßschneiderin gerade in der angeordneten Schließzeit in ihrem Schneiderstudio in der MP 31 C.

Es soll besonders schön werden, Daria Graf freut sich sehr auf das Töchterchen. Zuhause erwartet es dann schon der Vater und zwei Geschwister, ein Junge und ein weiteres Mädchen, schon etwas älter. In einem Jahr wird es seine ersten Schrittchen machen. Noch in der Marzahner Promenade? Wir werden es sehen.

 

REISE-FRUST

Reisen nur per Postkarte - Neujahrsgrüße kamen gut an

Statt Reisen zu vermitteln kann Frank Thier jetzt nur Ansichtskarten von schönen Urlaubsgegenden schicken. Doch seine Kunden waren sehr dankbar über diese Zuwendung.

 07.01.21 Seit dem Frühjahr vorigen Jahres ist Reisen keine Lust mehr, sondern verursacht eher Frust.

Reisen mussten storniert werden, Reisende wurden zurückgeholt oder mussten ihre Reise zwangsverlängern, dann waren neue Reisen gar nicht mehr möglich.

Das ist vor allem für Inhaber und Mitarbeiter von Reisebüros eine schwere Zeit. Frank Thier, Geschäftsführer von Ex Aequo Reisebüro, MP 36, versucht guten Mutes zu bleiben.

 

ANGEBOTE

 Angebote trotz Schließungen - Bestellen-abholen möglich

 

frisches Brot vom Bäcker Engel für die leckere Brotsuppe daheim

frisches Brot vom Bäcker Engel für die leckere Brotsuppe daheim
Paketannahme bei actionsports

Paketannahme bei actionsports
Blumenbestellung in allen Blumenläden

Blumenbestellung in allen Blumenläden
Essenbestellung bei den Restaurants

Essenbestellung bei den Restaurants
Ruhig einmal die Plakate an den Schaufenstern lesen

Ruhig einmal die Plakate an den Schaufenstern lesen
Blumen stehen vor der Tür, Geld in das Kästchen

Blumen stehen vor der Tür, Geld in das Kästchen

 

PROMENADEN-FRUST

Wenn das so weitergeht, ist hier bald gar nichts mehr

Ende der Christmas-Illumination

Ende der Christmas-Illumination
Galerie seit Monaten geschlossen

Galerie seit Monaten geschlossen
Montag nur ein Markthändler da

Montag nur ein Markthändler da

04.01.21 Viele Anbieter, Händler und Dienstleister sind jetzt schon wieder monatelang angeordnet geschlossen. Eine Anmieterin - aufrecht Berlin -  in der Promenade musste schon endgültig schließen. Die regierungsseitig angeordnete Schließzeit soll bis mindestens Ende Januar weitergehen. Einige Regierungsvertreter wollen die Schließungen noch bis zum Frühjahr. Hilfsgelder werden kaum ausgezahlt. Die Marzahner Promenade verweist zusehends. 

SPORT-FRUST

 Sportstudio aufrecht Berlin für immer geschlossen

 "Keine Ahnung, wie es weitergeht." Petra Wiechmann schloss zum 31.12.2020 ihr Sportstudio in der MP 37.  

02.01.20 Die Kosten hoch, aber keine Einnahmen. Das ist bei vielen Einzelhändlern und Dienstleistern in der Marzahner Promenade seit Monaten der Alltag. Ist die angesparte Substanz aufgebraucht, bleibt nur noch die Schließung.

So wie bei aufrecht Berlin, dem Sportstudio von Petra Wiechmann. Gestern holten Leute die über Ebay spottbillig angebotenen Fußbodenteile des Sportraumes ab. Seit 12 Jahren gab es dieses Sportstudio an dieser Stelle. Sieben Jahre lang führte es Petra Wiechmann. Ihre Sportinteressentinnen waren zumeist Frauen im mittleren Alter. "Die brauchen doch den Sport zum Training auch ihres Immunsystems", meint die Trainerin.

Während in anderen Ländern Fitnessstudios offen sind, ist das in Deutschland und Berlin nicht der Fall. Jetzt wird in den Medien schon über eine lange Weiterführung der Schließungen des öffentlichen Lebens geschrieben. Das sind für viele weitere Anbieter hier und somit für die gesamte Marzahner Promenade keine guten Aussichten. 

M-PromI

Kreativer im Umgang mit den ungewohnten Bedingungen

31.12.20 Holger Scheibig, Promenadenmanager, hält Rückblick auf das Jahr 2020: 

"Hinter uns liegt ein seltsames Jahr, dass für viele von Ihnen starke wirtschaftliche Einbußen brachte und Kraftakte unterschiedlichster Art erforderte. Ab und an musste man sich schon mal in den Arm kneifen, um glauben zu können, dass man sich nicht in einem surrealen Alptraum, sondern im realen Leben befindet.

Denn tatsächlich hätte man sich nicht träumen lassen, dass man solche Einschnitte in die Freizügigkeit des privaten und wirtschaftlichen Lebens noch einmal erleben würde. Wir mussten alle in hoher Taktzahl Neues dazulernen und unser Verhalten an immer wieder aktualisierte Vorgaben anpassen.

Wobei sich der Sinn so mancher Regelung nicht unbedingt sofort erschloss.

Doch bei allem Chaos hat dieses Jahr auch positive Entwicklungen mit sich gebracht.

EINZELHANDEL

Schaufensterbesichtigung und Information über die Promenade

Links: Rainer Uhling, Leiter Gewerbeimobilien degewo, mitte: Holger Scheibig, Promenadenmanager, rechts: Lutz Nienerowski, 3-w-media und Sprecher der Marzahner Promenadeninitiative 

29.12.20 Kurz vor Weihnachten wollte sich Rainer Uhlig, Leiter Gewerbeimmobilien bei der degewo, doch noch die erstmals so umfangreich beleuchtete Marzahner Promenade ansehen.

Diese Besichtigung verband er mit Gesprächen über derzeitige Problematiken der Promenade mit Holger Scheibig, Promenadenmanager, und Lutz Nienerowski, 3-w-media und Sprecher der Marzahner Promenadeninitiative.

Mit dabei war auch Künstler Krystian Schneidewind, der seine papiernen Kunstwerke an den Wänden der oberen Promenade vorstellte und erläuterte. 

 

MPromI

Je 200 Promenadentaler für die Teilnahme 

26.12.20 In diesem Jahr war die Marzahner Promenade besonders weihnachtlich und leuchtend geschmückt. Die degewo ließ es mit viel Illumination großartig leuchten, besonders den überdachten Teil. Viele Anbieter dekorierten ihre Schaufenster aufwändig und liebevoll, wofür es Preise gab. Und auch die Anwohner waren eingeladen, an einem Balkon- und Fenster-Wettbewerb teilzunehmen. Allerdings waren nur zwei Mieter dieser Einladung gefolgt, das heißt, sie meldeten ihre Teilnahme an und übermittelten entsprechende Fotos. Die Jury, bestehend aus Promenadenmanager Holger Scheibig, Sprecher der Marzahner Promenaden-Initiative Lutz Nienerowski und Redakteurin der Internetseite marzahner-promenade.berlin Uta Baranovskyy, ermittelte nun keinen Gewinner, sondern teilte die gesamte Sieger-Prämie gleichmäßig auf beide Teilnehmer auf. Holger Scheibig übermittelte diese frohe Botschaft kurz vor Weihnachten an beide Teilnehmer, die sich nun jeweils über 200 Promenadentaler freuen können. Die Taler mit je einem Wert von einem Euro können in den Geschäften der Marzahner Promenade ausgegeben werden. 

FESTLICHES

 

 

HANDWERK

Oh, wie riecht es gut in der Weihnachtsbäckerei

Blick in die Weihnachtsbäckerei Engel

22.12.20 Ein vorweihnachtliches Gespräch mit Bäcker- und Konditormeister Andreas Engel

Herr Engel, wieso riecht es jetzt zu Weihnachten so besonders köstlich, wenn man an ihrer Bäckerei und Konditorei vorbei oder noch besser direkt hineingeht?

Der Duft von frisch Gebackenem ist ja auch sonst schon sehr verführerisch. Das kommt von der Karamellisierung des Zuckers, aber auch der Stärke in den Backwaren beim Backen. Durch die Backhitze wird dieser Karamellduft weit verbreitet und bildet eine große Duftwolke um die Bäckerei. Zu Weihnachten aber kommen noch viele Gewürze und andere Zutaten sowie das Aroma des Rums von den Rumrosinen und den Stollen dazu.

 

M-PROMI

1,5 Stunden für das Säubern einer Stele

20.12.20 Schnell ist ist es hingeschmiert, von Menschen, die sonstige Mühe scheuen, aber nach viel Aufmerksamkeit lechzen. 1,5 Stunden braucht es, um eine Stele mit viel Mühe, schrubben und wischen sowie scharfen Reinigungsmitteln wieder zu säubern. Lutz Nienerowski von 3W-Media Marketing GmbH und Sprecher der Marzahner Promenaden-Initiative, PromI, zeigte in den vergangenen Tagen vorbildliche Initiative und machte sich ans mühevolle Werk. Passanten, die vorbeikamen, spendeten sehr viel Lob dafür. Bei PromI gibt es Überlegungen, Patenschaften für so eine Stele zu organisieren. Wenn jemand Interesse hat, ein Stelen-Pate zu werden, ein Auge auf seine Paten-Stele zu richten und sie auch sauber zu halten bzw. zu reinigen, wenn nötig, kann sich gern bei Lutz Nienerowski oder Holger Scheibig, Promenadenmanager, melden. Mail schicken an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

M-PROMI

Sieger im Schaufenster- wettbewerb ermittelt 

Sporteck - 1. Platz

Sporteck - 1. Platz
Marzahner An- & Verkauf - 1.Platz

Marzahner An- & Verkauf - 1.Platz
Kita Kleiner Fratz - 2. Platz

Kita Kleiner Fratz - 2. Platz
Barmer Krankenkasse - Sonderpreis

Barmer Krankenkasse - Sonderpreis

Zwei erste Preise, ein zweiter und ein Sonderpreis.

18.12.20 Promenadenmanager Holger Scheibig wandte sich jetzt in einer Mail an alle Geschäftsinhaber der Marzahner Promenade: 

"In diesen trüben Tagen möchte ich Ihnen einen kleinen Lichtblick senden: die Auswertung unseres Schaufensterwettbewerbes.

Erstmal möchte ich allen danken, die mitgemacht haben! Wir hatten bei unserem Rundgang den Eindruck, dass in vielen Schaufenstern mehr gemacht wurde als in den vergangenen Jahren zur Weihnachtszeit. Und von einigen weiß ich, dass sie zum ersten Mal so richtig drauf geachtet haben, dass ihr Schaufenster auch schick weihnachtlich daherkommt. Das ist doch schonmal ein schöner Erfolg – danke!

Nun zum Ergebnis: die Jury – bestehend aus Uta Baranovskyy, Lutz Nienerowski und mir – hat es sich nicht leicht gemacht und ausführlich diskutiert, wie man die unterschiedlichen Gestaltungen gerecht bewertet.

Copyright © 2021 Marzahner-Promenade.berlin
created by 3-w-media.de