Wandmosaik
Victor-Klemperer-Platz
Freizeitforum
Wandmosaik
Fotos: Erik-Jan Ouwerkerk
M-PROMI

Die Promenade wird blumiger und musikalischer

Nach vielen Monaten der sozialen Distanzierungs-Anweisungen durften sich nun auch wieder die Anlieger und Interessenten der Marzahner Promenade zum traditionellen Promenadenfrühstück in der wirklichen Realität treffen. An einem sonnigen Vormittag saß und sprach es sich gut vor dem Eiscafé La Gondola. 

16.06.21 Drei Klaviere werden in den nächsten Tagen einfach so auf der Promenade stehen. Eines vor der Galerie M, eines vor dem neuen Nachbarn "Machbar 37", und eines vor den Schaufenstern von "Dissenz", MP 34.

Wer will, kann hier darauf spielen und sein Talent präsentieren. Besser, er kann ein bisschen gut spielen, weil sonst die Nachbarn nervös werden könnten.

Es ist auch geplant, dass Musikschüler hier proben. Das berichtete Jeannette Hupperten von der Unternehmenskommunikation der  degewo.

 

BUNTES

Jetzt ist die Entenmutter mit ihren Küken weg

Feuchtgebiet im nahen Bürgerpark

Feuchtgebiet im nahen Bürgerpark
Das Nest ist leer

Das Nest ist leer
In diesem Blumenkasten brütete die Ente

In diesem Blumenkasten brütete die Ente

Unentdeckt begab sich die Ente mit ihren frisch geschlüpften Küken an diesem Wochenende in die Welt hinein - vielleicht zum nahegelegenen kleinen Feuchtgebiet im Bürgerpark. 

14.06.21 Gespannt warteten die Nachbarn der MP 42, wann die Entenküken endlich schlüpfen würden.

Mancher schlich sich leise heran und lugte vorsichtig ins Nest.

Die Entenmutter hatte sich trotz des zunehmenden Lärms auf der sommerlichen Promenade nicht vom Brüten im Blumenkasten vor dem Marzahner An&Verkauf abbringen lassen.

Da die Brutzeit von Stockenten so ca. 25 bis 28 Tage dauert, war der Schlüpfzeitpunkt in diesen Tagen. In diesem Fall wohl eher in der Nacht oder frühen Morgenstunden.

Denn am Freitag war die Ente noch da, am Sonntag mitsamt der Kükenscharr schon weg.

KUNST: offen

Zum 6. Mal Kunst: offen - in der Galerie M und im Atelier

Die Künstlerin Elena Kaludova nannte dieses von ihr kreierte Kunstwerk "Bad Artist". Zu sehen in der aktuellen Ausstellung "Weißes Rauschen" in der Galerie M, die auch heute von 10-18 Uhr geöffnet ist. 

13.06.21 "Bad Artist" lautet der Titel dieses Kunstwerkes in der Galerie M während der aktuellen Ausstellung "Weißes Rauschen".

Soll das etwa bedeuten, dass schlechte Künstler geteert und gefedert werden?

Oder was?

Wer es genau wissen will, kann die Künstlerin Elena Kaludova heute selber dazu befragen.

Gemeinsam mit Marc Pospiech präsentiert sie von 10-18 Uhr einige ihrer neuesten Arbeiten in ihrem Atelier "Studio 23" - Daffingerweg 23, 12623 Berlin. 

BIBLIOTHEK

Die Bücher schweben wieder -  online und im Foyer

"Schwebende Bücher" digital auf Youtube - 79. Ausgabe vom 26.05.2021 (Literaturempfehlungen aus der Mark-Twain-Bibliothek)

12.06.21 Nun dürfen auch in den Bibliotheken wieder Veranstaltungen stattfinden. Wie Renate Zimmermann, zuständig für die Öffentlichkeitsarbeit, mitteilt, wird ganz vorsichtig mit kleineren Angeboten begonnen. Für Juni und Juli sind folgende Veranstaltungen vorgesehen, es können aber weitere dazu kommen:

Sa. 26.06.2021, 11.00 Uhr: Artothek, Schach für Anfänger und Fortgeschrittene unter Leitung von Steve Gildemeister, Eintritt frei

Do. 01.07.2021, 16.00 Uhr: Artothek, Schreibwerkstatt für Erwachsene unter Leitung von Schreibcoach Kirsten Jenne, Eintritt nach Vereinbarung 

ACTION

Es ist jetzt die richtige Zeit für „actionsports“

Ligakoordinator für den Deutschen Paintball Berlin/Brandenburg Frank Hennig rät zum schnellen Teilnahmeantrag für das nächste Ligaspiel. Einmalig kostet es nur 49 Euro statt 299 Euro. Da sind die Teamplätze begehrt. 

10.06.21 In den letzten Wochen und Monaten war außer Spazierengehen und Radeln nicht viel mehr drin an sportlichen Betätigungen. Da stauten sich viel Stress und Frust an, organisch gesehen: die Stresshormone Adrenalin und Cortisol nehmen überhand im Blut, was zu überbordenden Aggressionsausbrüchen führen kann. Deshalb rät der Fachmann Frank Hennig, Ligakoordinator für den Deutschen Paintball Berlin/Brandenburg: Vor dem Urlaub den Stress ordentlich abbauen, weil die freien gemeinsamen Familientage ansonsten vielleicht doch nicht so gemütlich werden wie erhofft.

SPORT

Endlich wieder Training drinnen - aber nicht ganz normal

Meister Matthias Rex empfängt die Kinder für das Training in den Innenräumen der Kampfsportschule Pal Chang an der Eingangstür, wo die Elter sie abgeben müssen.

09.06.21 Seit Montag ist in Berlin sportliche Ausübung auch in Innenräumen erlaubt.

Das gilt auch für die Kampfsportschule Pal Chang. "Ich freue mich so auf dieses Training", meinteTrainer Matthias Rex.

Zwar konnte schon seit drei Monaten im Außenbereich trainiert werden, doch das Wetter meinte es in den vergangenen Wochen nicht so gut mit den Sportlern.

 

KUNST

Unschuld, Reinheit, Jungfräulichkeit, Unsterblichkeit

Was Künstler alles mit weißer Farbe ausdrücken wollen und können ist ab heute bis zum 31. Juli 21 in einer neuen Ausstellung im Projektraum Galerie M, Marzahner Promenade 46, zu sehen. Öffnungszeiten: Mo-Sa. 11-16 Uhr

07.06.21 "Weißes Rauschen" heißt die neue Ausstellung im Projektraum der Galerie M.

Wie Wolfgang Strack, Mitglied der NKI, mitteilt, geht es dabei um mehr als nur Farbe.

In einer Pressemitteilung der Kunstinitiative heißt es:

"Der Begriff Weißes Rauschen ist als Analogie zu weißem Licht zu verstehen, in welchem verschiedene optische Frequenzanteile sich zu einem weißen Farbeindruck überlagern.

 

GASTRONOMIE

Sommer, Sonne und für alle geöffnete Gastronomie

06.06.21 Außengastro wieder ungehindert für alle offen. 

BUNTES

 Blumensäulen zur Verschönerung der Promenade




Blumensäulen mit Sommerblumen entlang der mittleren Promenade.

04.06.21 Seit gestern erfreuen prachtvolle Blumensäulen die Passanten der Promenade.

Auf mehreren Pflanz-Etagen breiten die herrlichsten Sommerblüher ihr Blüten aus.

Der edle Spender dieser Blütenträume ist die degewo.

Die Wohnungsgesellschaft unterstützt schon seit Jahren die Festivitäten auf der Promenade.

Doch da im vergangenen Jahr und auch bisher in diesen kein reales Fest stattfinden konnte, wurde als kleiner Ausgleich die Promenade verschönert.

Erinnert sei an die herrliche Illumination in der Winterzeit.

Für den Sommer über sollen jetzt diese Blumensäulen die Promenadenbesucher erfreuen. Geplant ist auch - wie im Winter - im überdachten Bereich Musik erklingen zu lassen.

Für diese dekorative Ausgestaltung wurde die keiko-Agentur Berlin beauftragt. 

 

SOZIALES

Der interkulturelle Frauentreff ROSA feiert Eröffnung

 Der interkulturelle Frauentreff ROSA feiert heute Eröffnung. 

03.06.21 Anfang 2021 übernahm das Frauenzentrum Marie e.V. die Trägerschaft für das interkulturelle Frauentreff ROSA. Das Team entwickelte neue Bildungs- und Beratungsformate für dieses besondere Empowerment-Projekt, das Frauen- und Integrationsarbeit an einem Ort vereint. 

Die Vision war und ist: ein Ort von geflüchteten Frauen für geflüchtete Frauen in Marzahn-Hellersdorf.

Für den Neustart wurden Ideen entwickelt und aus Leibeskräften gemalert und geputzt. Nun ist es soweit:

 ROSA, den interkulturellen Frauentreff für Bildung, Beratung und Kultur in der Marzahner Promenade 45 öffnet heute seine Türen.

Um 14 Uhr empfangen die Frauen des Projektes ROSA Besucher in den neu gestalteten Räumen. Dabei singt die iranische Musikerin Elahe Sharghi in persischer, kurdischer, arabischer und türkischer Sprache.

 

KINDER

Am Kindertag viel Freude für die Kinder und Zaungäste

Die Kinder hatten viel Spaß bei lustigen Spielen. 

02.06.21 Über den Kindertag in der Kita "Kleiner Fratz" berichtet die Leiterin Linda Kocksch:

"Die Aufregung unserer kleinen Fratzler war sehr groß, als sie am 1. Juni in den Kindergarten gekommen sind.

Es war Kindertag. Zwar gibt es bei uns nicht nur einen Kindertag im Jahr, sondern jeder Tag ist Kindertag.

Doch der erste Juni wurde wieder ganz besonders gefeiert. Der Garten wurde bunt geschmückt, unsere Seifenblasenmaschine lief, laute Musik ertönte und es wurden verschiedene Stationen zum Ausprobieren angeboten.

Neben Ringe werfen, durch Reifen springen, Ping Pong und Dosen werfen gab es auch ein Tauziehen-Battle. Es hieß jeder gegen jeden, Pädagoginnen gegen Kinder und Mädchen gegen Jungen.

Das war eine Freude und ein riesen Spaß, nicht nur für uns, sondern auch für unsere „Zaungäste“. Es ist schön zu sehen, dass die Nachbarschaft ein Lächeln im Gesicht hat, wenn sie unsere kleinen und großen Fratzler in Bewegung sehen."

SPORT

Training im Freien wieder möglich

Der Trainingsplan der Frauensporthalle für diese Woche sieht schon wieder ganz gut gefüllt aus.

01.06.21 "In der letzten Wochen konnten wir einen kleinen Schritt in Richtung Normalität gehen und mit dem Training im Freien in größerem Umfang beginnen. Wir haben darüber eine E-Mail an alle erreichbaren Mitglieder gesendet", teilt Brigitte Dame, Vorsitzende von Fit und Fun Marzahn e.V. im Freizeitforum Marzahn mit. 

In dieser Mail heißt es: 

"Mit einer neuen Verordnung des Berliner Senats im Zusammenhang mit den SARS-CoV-2-Infektionsschutzmaßnahmen ergeben sich auch für uns endlich wieder Möglichkeiten, unsere aktuellen Sportangebote zu erweitern.

 Neben den bestehenden Regelungen zur Durchführung von Reha-Sport-Maßnahmen in der FRAUENSPORTHALLE und dem bestehenden Online-Training können wir ab sofort wieder Angebote in verschiedenen Sportarten für unsere Mitglieder aller Altersklassen organisieren, allerdings vorerst nur im Freien und unter Auflagen.

BUNTES

Mit einem Faltkran Bäume auf das Dach gehievt









 Ein Faltkran von MOBI-HUB hievte vor einigen Tagen Bäume und Erde auf das Dach des Freizeitforums.

31.05.21 Vor einigen Tagen gab es am und auf dem Freizeitforum ein gewaltiges Spektakel zu sehen. Immerhin passiert es nicht alle Tage, dass ein riesiger Faltkran vorfährt und seine Ausleger entfaltet, um Bäume und Erde auf das Dach des Hauses zu hieven.

Die paar Kilogramm schaffte der Kran von MOBI-HUB mit Leichtigkeit, schließlich kann er bis zu 100 Tonnen transportieren. Hier lag das Kunststück darin, die Last sicher über ein Teil des Daches auf die andere Seite zur Dachterrasse zu bringen.

Spannend war zu sehen, wie der Kranführer NICHT im hohen Kranhäuschen saß, sondern selbst anwesend auf der Dachterrasse war und den riesigen Schwenkarm mit einem kleinen mobilen Lenkwerk bediente. Sicher und scheinbar leicht landeten so die Bäume, Büsche und Erdbehälter punktgenau, wo sie von den Landschaftsgärtnern in Empfang genommen wurden.

Die Dachbegrünung ist Teil der derzeitigen Sanierung des Freizeitforums und wird von der Firma Goetz + Heintze – Garten- und Landschaftsbau vorgenommen.

Copyright © 2021 Marzahner-Promenade.berlin
created by 3-w-media.de