Wandmosaik
Victor-Klemperer-Platz
Freizeitforum
Wandmosaik
SOZIALES

Der interkulturelle Frauentreff ROSA feiert Eröffnung

 Der interkulturelle Frauentreff ROSA feiert heute Eröffnung. 

03.06.21 Anfang 2021 übernahm das Frauenzentrum Marie e.V. die Trägerschaft für das interkulturelle Frauentreff ROSA. Das Team entwickelte neue Bildungs- und Beratungsformate für dieses besondere Empowerment-Projekt, das Frauen- und Integrationsarbeit an einem Ort vereint. 

Die Vision war und ist: ein Ort von geflüchteten Frauen für geflüchtete Frauen in Marzahn-Hellersdorf.

Für den Neustart wurden Ideen entwickelt und aus Leibeskräften gemalert und geputzt. Nun ist es soweit:

 ROSA, den interkulturellen Frauentreff für Bildung, Beratung und Kultur in der Marzahner Promenade 45 öffnet heute seine Türen.

Um 14 Uhr empfangen die Frauen des Projektes ROSA Besucher in den neu gestalteten Räumen. Dabei singt die iranische Musikerin Elahe Sharghi in persischer, kurdischer, arabischer und türkischer Sprache.

 

KINDER

Am Kindertag viel Freude für die Kinder und Zaungäste

Die Kinder hatten viel Spaß bei lustigen Spielen. 

02.06.21 Über den Kindertag in der Kita "Kleiner Fratz" berichtet die Leiterin Linda Kocksch:

"Die Aufregung unserer kleinen Fratzler war sehr groß, als sie am 1. Juni in den Kindergarten gekommen sind.

Es war Kindertag. Zwar gibt es bei uns nicht nur einen Kindertag im Jahr, sondern jeder Tag ist Kindertag.

Doch der erste Juni wurde wieder ganz besonders gefeiert. Der Garten wurde bunt geschmückt, unsere Seifenblasenmaschine lief, laute Musik ertönte und es wurden verschiedene Stationen zum Ausprobieren angeboten.

Neben Ringe werfen, durch Reifen springen, Ping Pong und Dosen werfen gab es auch ein Tauziehen-Battle. Es hieß jeder gegen jeden, Pädagoginnen gegen Kinder und Mädchen gegen Jungen.

Das war eine Freude und ein riesen Spaß, nicht nur für uns, sondern auch für unsere „Zaungäste“. Es ist schön zu sehen, dass die Nachbarschaft ein Lächeln im Gesicht hat, wenn sie unsere kleinen und großen Fratzler in Bewegung sehen."

SPORT

Training im Freien wieder möglich

Der Trainingsplan der Frauensporthalle für diese Woche sieht schon wieder ganz gut gefüllt aus.

01.06.21 "In der letzten Wochen konnten wir einen kleinen Schritt in Richtung Normalität gehen und mit dem Training im Freien in größerem Umfang beginnen. Wir haben darüber eine E-Mail an alle erreichbaren Mitglieder gesendet", teilt Brigitte Dame, Vorsitzende von Fit und Fun Marzahn e.V. im Freizeitforum Marzahn mit. 

In dieser Mail heißt es: 

"Mit einer neuen Verordnung des Berliner Senats im Zusammenhang mit den SARS-CoV-2-Infektionsschutzmaßnahmen ergeben sich auch für uns endlich wieder Möglichkeiten, unsere aktuellen Sportangebote zu erweitern.

 Neben den bestehenden Regelungen zur Durchführung von Reha-Sport-Maßnahmen in der FRAUENSPORTHALLE und dem bestehenden Online-Training können wir ab sofort wieder Angebote in verschiedenen Sportarten für unsere Mitglieder aller Altersklassen organisieren, allerdings vorerst nur im Freien und unter Auflagen.

BUNTES

Mit einem Faltkran Bäume auf das Dach gehievt









 Ein Faltkran von MOBI-HUB hievte vor einigen Tagen Bäume und Erde auf das Dach des Freizeitforums.

31.05.21 Vor einigen Tagen gab es am und auf dem Freizeitforum ein gewaltiges Spektakel zu sehen. Immerhin passiert es nicht alle Tage, dass ein riesiger Faltkran vorfährt und seine Ausleger entfaltet, um Bäume und Erde auf das Dach des Hauses zu hieven.

Die paar Kilogramm schaffte der Kran von MOBI-HUB mit Leichtigkeit, schließlich kann er bis zu 100 Tonnen transportieren. Hier lag das Kunststück darin, die Last sicher über ein Teil des Daches auf die andere Seite zur Dachterrasse zu bringen.

Spannend war zu sehen, wie der Kranführer NICHT im hohen Kranhäuschen saß, sondern selbst anwesend auf der Dachterrasse war und den riesigen Schwenkarm mit einem kleinen mobilen Lenkwerk bediente. Sicher und scheinbar leicht landeten so die Bäume, Büsche und Erdbehälter punktgenau, wo sie von den Landschaftsgärtnern in Empfang genommen wurden.

Die Dachbegrünung ist Teil der derzeitigen Sanierung des Freizeitforums und wird von der Firma Goetz + Heintze – Garten- und Landschaftsbau vorgenommen.

NACHBARN

Nachbarschaftsfest - digital und nur im Netz

29.05.21 Jedes Jahr treffen wir uns Ende Mai zum Nachbarschaftsfest auf der Marzahner Promenade. Aktionen und Musik laden zum Gespräch und zum Mitmachen ein.

Wegen der nach wie vor bestehenden Kontaktbeschränkungen ist das in diesem Frühjahr leider so nicht möglich.

Die letzten Monate haben aber auch deutlich gemacht: Selten war gute Nachbarschaft so notwendig wie jetzt. Deshalb laden wir für den 29. Mai zu einem Nachbarschaftsfest online ein.

Wir wollen auf gelingende Nachbarschaft schauen – aber auch auf eine Zeit, in der Nachbarschaften zerbrachen. Das war von 1933 bis 1945 im Zusammenleben mit Sinti und Roma der Fall.

Seien Sie dabei! Am 29. Mai ab 16 Uhr bis maximal 19 Uhr über www.marzahner-promenade.berlin Unser Programm Begrüßung: Henny Engels, Sprecherin des Bündnisses, und Dr. Manuela Schmidt, Initiatorin der AG Nachbarschaft des Bündnisses Kurzinterviews und Kurzfilme mit Menschen aus dem Bezirk:

 

NACHBARN

6 Ideen, den Nachbarn eine Freude zu bereiten

 Mehr Infos zum Tag der Nachbarschaft hier https://buendnis.demokratie-mh.de/termin/tag-der-nachbarschaft-2/

28.05.21 Heute und morgen soll den Nachbarn in Marzahn und Hellersdorf ganz besondere Aufmerksamkeit gewidmet werden. Dazu ruft das Bündnis für Demokratie und Toleranz auf und hat unter anderem auch 6 Ideen, wie Nachbarn ihren Nachbarn eine Freude bereiten könnten. Zu finden sind diese Ideen auf ihrer Internetseite https://www.tagdernachbarn.de/.

Zu diesen Ideen gehört auch eine 5 Tage - 5 Taten - Challenge.  An fünf Tagen jeden Tag seinen Nachbarn eine kleine Freude bereiten. Angefangen von einem freundlichen Gruß im Treppenflur über den Austausch von Kochrezepten - natürlich mit Abstand und die Rezepte in den jeweiligen Briefkasten werfen, bis hin zu einem Büchertausch - natürlich auch mit Abstand. Vorgeschlagen wird ein Bücherregal oder eine Bücherkiste im Flur, wo jeder Bücher tauschen kann ohne mit anderen Nachbarn in Kontakt zu kommen.  Wer weitere Ideen hat, den Nachbarn eine besondere Freude zu bereiten, kann diese mit Fotos, Videos oder Geschichten an das Bündnis senden oder sie in den Sozialen Netzwerken unter #tagdernachbarn teilen.


 

EHRENAMT

In die Kietzwerkstatt das Fahrrad zur Durchsicht bringen

Rainer Schulz und Salman Khudair

Rainer Schulz und Salman Khudair
Kietz-Werkstatt MP 20

Kietz-Werkstatt MP 20
Hinbringen oder Termin vereinbaren

Hinbringen oder Termin vereinbaren

Immer dienstags von 14-18 Uhr ist die Fahrrad-Kietzwerkstatt - ein Ehrenamtprojekt des Gangway e.V. - geöffnet.

26.05.21 Ab und an sollten auch Fahrräder einmal auf technische Mängel durchgesehen werden.

In der Marzahner Promenade 20, rechts neben Sporteck, ist das sogar kostenlos möglich.

Jeden Dienstag ist die Fahrrad-Kietz-Werkstatt von 14-18 Uhr geöffnet.

Hier basteln und bauen, schrauben und ölen Rainer Schulz und Salman Khudair die Drahtesel wieder auf Vordermann.

„Wir arbeiten ehrenamtlich im Verein Gangway e.V.“, sagt Rainer Schulz, nur Ersatzteile müssten zum Einkaufspreis bezahlt werden.

Natürlich kann jeder sein Fahrrad zum Öffnungstag hinbringen.

Besser sei aber eine vorherige telefonische Absprache, um Durchsicht und eventuelle Reparatur optimal zu takten.

Telefon 0163 - 33 488 11

BUNTES

Psst! Ganz leise bitte! Hier brütet Mutter Ente!

Auf dem Weg zum Nest

Auf dem Weg zum Nest
Ein Hüpf hinauf

Ein Hüpf hinauf
Schön versteckt

Schön versteckt

Im Blumenkasten vor dem Marzahner An&Verkauf brütet seit einigen Tagen eine Ente. 

24.05.21 Entenmütter suchen sich schon öfter mal recht eigenartige Orte für ihr Nest. In der Stadt wird auch schon gern einmal ein wenig frequentierter Balkon ausgewählt.

Als aber Heiko Ziemann, Inhaber des Marzahner An&Verkaufs, im Blumenkasten vor seinem Geschäft eine Ente brüten sah, war er doch sehr erstaunt. "Weit und breit ist doch gar kein Wasser da, was macht sie hier?", dachte er sich.

Es muss so einen Tag vor Herrentag gewesen sein, da lag das erste Ei im Gelege, dann bald noch eins und noch eins, erinnert er sich. Inzwischen sind es wohl so 8 oder 9 Eier, auf der die Entenmutter brütet.

In den vergangenen Lockdownwochen war die Promenade sehr ruhig.  Das veranlasste die Ente wohl zur Auswahl dieses ungewöhnlichen Nistortes. 

DIENSTLEISTUNG

Ein bisschen Sonne - nur im Sonnenstudio




Für ein bisschen Sonne und Wärme - auf ins Le Prom zum Sonnenstudio NEW SUN.

23.05.21 Le Prom hat seine Tore wieder geöffnet - doch die inneren kulinarischen, sportlichen und kulturellen Highlights bleiben vorerst noch geschlossen.

Einzig das Sonnenstudio NEW SUN bietet heute allen sonnen- und wärmesuchenden Menschen genau das, was das heutige Pfingstwetter nicht zu bieten hat - ein bisschen Sonne und Wärme.

Von 10 bis 20 Uhr kann sowohl heute als auch morgen gewählt werden zwischen normal, stark und sehr starken Bräunungswellen.

Die Betreiber des Studios versprechen frühzeitigen Röhrenwechsel, nur hochwertige Qualitätsröhren, ausgebildetes Personal mit Zertifikat, neueste Solartechnik und die Einhaltung strengster Hygienebestimmungen.

Dazu zählt neuerdings, dass Einlass nur mit neg. Test möglich ist. Eine Teststation ist auch im Le Prom eingerichtet, gleich neben der Kinokasse links rein, den Pfeilen folgen. 

GASTRONOMIE

Außengastronomie wieder offen - Wetter verregnet die Laune

Eiscafé La Gondola

Eiscafé La Gondola
Restaurant Van Lang

Restaurant Van Lang
Isys Döner-Point

Isys Döner-Point
Eiscafé Engels

Eiscafé Engels
Restaurant King Wok

Restaurant King Wok

Starker Wind, Kälte und Regen lassen für die nun endlich geöffnete Außengastronomie keine Freude aufkommen.

22.05.21 Während Kundschaft und Gäste im Nachbarland Brandenburg in die Außengastronomie und den Einzelhandel schon seit einigen Tagen und ohne negativen Test betreten können, tut sich der Berliner Senat schwer mit seinen Unternehmen.

Seit gestern ist zumindest der Außengastronomie wieder gestattet, Gäste zu empfangen. allerdings mit strengen Auflagen, unter anderem nur mit Vorweisen eines tagesaktuellen neg. Test oder dass sie geimpft oder genesen sind. 

Das führte zu keinem großen Zustrom an Gästen.

Doch in diesen Jahr verdirbt auch das Wetter den Gästen und Gastwirten die Laune.

Auch Pfingsten wird es wieder kalt und sehr regnerisch. 

Der Inhaber des Restaurants King Wok im Le Prom entschied sich sogar, gar nicht erst die Terrasse zu öffnen. Der Aufwand lohnte nicht. 

HANDEL und GASTRONOMIE

Gestern war der Wochenmarkt wieder da

Seit gestern finden die Kunden auf dem Wochenmarkt wieder alle Verkaufsstände. 

20.05.21 Was war die Freude groß bei vielen älteren KundInnen, als sie nach monatelangem Marktentzug gestern "IHRE" altbekannten Verkaufsstände auf dem Wochenmarkt wiederfanden.

Ein Mann meinte schon fast unter Tränen zu einem Verkäufer: "Sie dürfen jetzt aber nie wieder hier weggehen!" Doch die Händler und Betreiber des Wochenmarktes machen die Regeln nicht. 

Ab morgen darf auch die Gastronomie wieder für Gäste im Außenbereich öffnen. Allerdings sind die Regelhürden für einen genussvollen Cappuccino oder Eisbecher in den Eiscafés oder ein Mittagessen beim Vietnamesen sowohl für Gäste und Gastwirte ziemlich hoch.

Auf der Internetseite  https://www.berlin.de/corona/massnahmen/gastronomie/

finden sich dazu folgende Maßnahmenvorgaben:

"Ab 21. Mai 2021 dürfen Gaststätten ihre Außenbereiche unter Einhaltung strenger Hygienevorgaben für den Publikumsverkehr öffnen.

 

BUNTES

Im Vorbeigehen ein Buch mitnehmen oder hinlegen

Bücher zum Mitnehmen oder Hinstellen oder Tauschen vor dem Geschäft actionsports, MP 36.

18.05.21 Chef und Mitarbeiter von actionssports painballgames, MP 36, haben zurzeit schon eine ganze Weile nicht die Möglichkeit, ihrer eigentlichen Profession nachzugehen und Paintballgames zu organisieren.

So griffen sie in der langen Freizeit ab und an zu einem Buch. Dann noch eins, dann noch eins. Dann waren alle ausgelesen. Oder so ähnlich.

Jedenfalls hatten sie zu viele Bücher und dachten sich, die stellen wir vor die Tür, vielleicht wollen andere Menschen auch mal was lesen.

So steht jetzt vor dem Geschäft ein Tisch mit Kartons voller Bücher, die einfach so mitgenommen werden können. Wer ein paar Cent für die Kaffeekasse da lässt, wäre richtig nett.

Möglich ist aber auch, hier eigene Bücher hinzustellen oder gar zu tauschen.

So kommt etwas mehr Leben in die Promenade und Zeit zum Lesen haben ja jetzt doch viele Menschen. 

KUNST

Eine Kunst, mit einem Künstler hinter Glas zu reden





Kunst, aber vor allem Künstler hinter den Fensterscheiben der Galerie M - jetzt zum Ansehen bzw. Ansprechen. Fotos: Wolfgang Strack

16.05.21 Kinder sind da wesentlich unbefangener. Ein Junge drückte auf den Klingelknopf, der Mann hinter der Schaufensterscheibe hob den Telefonhörer der Wechselsprechanlage an sein Ohr und schon ging das Gespräch los.

"Was machste denn da?" fragte der Junge. "Ich male hier und die Bilder, die ich male, kannst du hier an der Fensterscheibe ansehen," antwortete der Künstler.

Der Junge war aber wohl eher technik-, weniger kunstinteressiert. Er drückte noch einige Male auf den Klingelknopf der Sprechanlage, dann rannte er mit seinen Freunden weiter zum Spielplatz.

Noch bis zum 22. Mai haben die Spaziergänger der Promenade die bislang einmalige Gelegenheit, mit echten Künstlern der Neuen Kunst Initiative ins Gespräch zu kommen. Allerdings nur geschützt hinter Glas.

Fast täglich sind andere Künstler auf diese Weise ansprechbar, präsentieren hier dicht an der Scheibe ihre Werke, ob Bilder, Skulpturen, Fotos oder auch Geschichten.

Copyright © 2021 Marzahner-Promenade.berlin
created by 3-w-media.de